Archives

 

41. KLOPEINERSEE VOLKSLAUF – KLOPEIN 15.08.2018

Toller Laufsport stand am späten Nachmittag des 15.08.2018 rund um den Klopeinersee am Programm. 0,5 und 1 Km Streckenlänge für Kinder und Jugendliche und Einmal oder Zweimal um den See für die Erwachsenen standen zur Auswahl. Paul Kraiger und sein Team organisierten bei guter Wetterlage (bedeckt 25 Grad) mustergültig den 41. Klopeinerseelauf für insgesamt 445 TeilnehmerInnen.

Für das KLC Running Team diente der Lauf als willkommene Formüberprüfung für die Kärntner Meisterschaften im Halbmarathon in 11/2 Wochen von Velden nach Klagenfurt. Das Team wieder in beachtlicher Stärke, war mit einer Dame und vierzehn Herren im kurzen, sowie auch im langen Lauf am Start.

Im 5,2 Km Lauf  war Alexander Strutz  mit 18:44 Min blendend unterwegs  und erreichte das Podest in der Klasse MH mit dem 2. Rang. In der Gesamtwertung belegte er den ausgezeichneten 7. Rang. Eine klasse Leistung!

Arno Andrejcic lief im kurzen Lauf ebenfalls ein scharfes Tempo und finishte in 19:08 Min souverän als Kassensieger in der Klasse M50. In der Gesamtwertung klassierte er sich auf dem tollen 8. Rang. Ein gelungener Lauf, Gratulation!

Knapp dahinter beendete David Knafl mit 19:17 Min das Rennen auf dem 3. Rang in der Klasse MH. In der Gesamtwertung belegte er den 11. Rang. Eine tolle Leistung!

Einen weiteren Klassensieg verbuchte Georg Wlk mit 22:12 Min in der Klasse M60 und Rang 55 in der Gesamtwertung.

Die Stärke des KLC Running Teams zeigen die weiteren Platzierungen im kurzen Lauf. Rene Schrottner  20:04 Min (8. Rang MH – gesamt 28. Rang), Klaus Müller 20:21 Min (5. Rang M50 – gesamt 33. Rang).

Unsere „drei Musketiere“ Oskar Pfeifenberger 31:04 (25. Rang M30), Josef Draxler 31:05 Min (29. Rang M50) und Helmut Khom 31:09 Min (36. Rang M40) unterlegten mit ihrer Teilnahme das tolle KLC-Ergebnis.

Christine Jansche, unsere einzige Dame die am Start war, belegte mit 25:13 Min den 5. Rang in der Klasse W40. In der Gesamtwertung unter 122 Damen belegte sie den guten 21. Rang. Gratulation!

 

Im 10,4 Km Lauf erzielte Patrick Walter mit 43:45 Min ein gutes Ergebnis und erreichte den 5. Rang in der Klasse MH. In der Gesamtwertung ergab das den 30. Rang.

Auch auf der langen Distanz war Marco Weidinger-Suler mit einer Laufzeit von 44:20 Min unterwegs. Er landete auf dem 8. Rang in der Klasse M30 und dem 34. Rang in der Gesamtwertung.

Das Podest erreichte nach einem beherztem Lauf Lorenz Rasinger mit 49:25 Min auf dem 2. Rang in der Klasse M60. In der Gesamtwertung ergab das Rang 81.

Nur knapp dahinter platzierte sich Norbert Ehrenstein in der Klasse M60 als 3. ebenfalls am Podest. Er belegte in der Gesamtwertung den 83. Rang. Gratulation an beide Läufer, eine starke Leistung!

Unser ältester Teilnehmer Valentin Wulz beendete den Lauf nach 58:34 Min auch am Podest mit dem 2. Rang in  der Klasse M70. In der Gesamtwertung landete er am 150. Rang. Eine beachtliche Leistung von unserem Senior, Gratulation!

Unser jüngster Teilnehmer Emil Baumann erreichte im Kinderlauf über 500 m mit 3:16 Min in der Klasse MU10 den 16. Rang.

In Summe sehr erfreulich ist das mannschaftlich starkes Ergebnis des KLC Running Teams beim 41. Klopeinerseelauf zu bewerten! Zwei Klassensiege und fünf Podestplätze sprechen für sich. Ganz besonders hervorzuheben ist die große Anzahl an LäuferInnen, die für den KLC an den Start gingen.

Recht herzliche Gratulation zu allen erbrachten Leistungen. Ein Lob auch an Paul Kraiger und sein Organisationstem, es hat alles bestens geklappt!

Alle Ergebnisse findet ihr hier!

 


 

 

 

 

Kraiger Berglauf – KRAIG 12.08.2018

Zum zweiten Mal wurde am Sonntag den 12.08. 2018 der Kraiger Berglauf ausgetragen. Mit der Durchführung des 16. Cuplaufs nähert sich der Kärntner Altis Berglaufcup mit großen Schritten seinem Finale. 95 TeilnehmerInnen starteten beim Kraigersee und mussten 10,6 Km und 710 Hm bis zum Ziel am Kraigerberg überwinden.

Vom KLC Running Team waren diesmal vier Herren auf der Jagd nach weiteren Berglauf Cuppunkten.

Ein toller Lauf gelang dabei Marco Weidinger-Suler. Seine Absicht das Läuferfeld von hinten aufzurollen, ging auf und mit der Endzeit von 1:00:41 Std klassierte er sich auf dem 2. Rang in der Klasse M35 und dem 12. Rang in der Gesamtwertung. Gratulation zu dieser Leistung!

Holger Riegler meisterte die Strecke in 1:10:03 Std auch sehr gut und erreichte  in der Klasse M40 den 7. Rang. In der Gesamtwertung belegte er den 44. Rang.

Mario Obersteiner benötigte 1:13:06 Std für die Berglaufstrecke und platzierte sich auf dem 9. Rang in der Klasse M40. In der Gesamtwertung erzielte er Rang 55.

In der Klasse M55 gab es für Alfred Vorwalder mit der Laufzeit von 1:17:58 Std den 8. Rang. Im Gesamtklassement belegte er Rang 69.

Gratulation an alle unsere Bergläufer zu ihren Leistungen!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

ULRICHSBERGLAUF – MARIA SAAL 05.08.2018

Eine heiße Sache war der 21. Ulrichsberglauf am Sonntag den 05.08. 2018.  Der 15. Lauf zum Kärntner Altis Berglaufcup war für die 188 TeilnehmerInnen eine hochsommerlich sportliche Herausforderung, hatte es doch schon beim Start am Vormittag 25°.  Trotz allem wurde die 9,7 Km lange Strecke mit 610 Hm, vom Herzogstuhl am Zollfeld über Möderndorf, Preilitz, bis zum Gipfel des Ulrichsberges von allen gut bewältigt. Als Belohnung gab es für alle TeilnehmerInnen im Zielraum das beeindruckend köstliche Kuchenbuffet, bereitgestellt vom durchführenden Verein ASV Maria Saal.

Das KLC Running Team stürmte mit drei Damen und sechs Herren im Laufschritt auf die höchste Erhebung im Klagenfurter Stadtgebiet (1022 m Seehöhe).

Nicole Pacheiner schaffte die Strecke in 1:09:43 Std und erreichte wiederum das Podest in der Klasse WH mit den 3. Rang. In der Gesamtwertung der Damen belegte sie den 24. Rang. Gratulation!

Caroline Wainaina platzierte sich mit einer Laufzeit von 1:12:02 Std am 5. Rang in der Klasse WH. In der Damengesamtwertung erzielte sie Rang 27.

Katrin Jansche eroberte den Ulrichsberggipfel nach 1:13:11 Std und klassierte sich am 6. Rang in der Klasse WH. Unter 56 Damen belegte sie Rang 29 in der Gesamtwertung.

Schnellster KLC-Läufer war Marco Weidinger-Suler mit einer Laufzeit von 55:26 Min auf dem 5. Rang in der Klasse M35 und dem 23. Rang in der Gesamtwertung. Starker Lauf!

Mario Obersteiner folgte knapp dahinter mit 56:18 Min auf dem 5. Rang in der ebenfalls stark besetzten Klasse M40. In der Gesamtwertung ergab das Rang 28.

Einen Podestplatz gab es in diesem Lauf für Florian Walter in der Klasse MH. Er platzierte sich mit 56:44 min auf dem 3. Rang und in der Gesamtwertung am 30. Rang. Gratulation!

Klaus Müller erreichte mit 58:56 Min den 7. Rang in  der Klasse M50. In der Herrengesamtwertung landete er am 41. Rang.

Beinahe zeitgleich beendeten Alfred Vorwalder in 1:10:09 Std am 9. Rang in der Klasse M55 und Holger Riegler in 1:10:09,6 Std am 11. Rang in der Klasse M40 den Lauf. Im Gesamtklassement bedeuteten diese Zeiten Rang 80 und Rang 81.

Allen unseren TeilnehmerInnen recht herzliche Gratulation zu diesen tollen Leistungen! Insbesondere hervorzuheben ist die Motivation aller, bei dieser hochsommerlichen Wetterlage überhaupt an diesem Berglauf teilzunehmen.

Alle Ergebnisse findet ihr hier!

Eine starkes und cooles KLC-Berglaufteam am Gipfel des Ulrichberges …

 


 

 


Berglauf Verticale San Simeone – BORDANO (ITA) 27.07.2018

Am Freitag den 27.07.2018 nahm Klaus Müller vom KLC Running Team am Berglauf Verticale San Simeone in BORDANO (ITA) teil. Es galt eine Strecke von 3,3 Km und 1000 Hm zu bewältigen. Unter 46 WettkämpferInnen konnte er mit der Laufzeit von 55:46 Min den 26. Rang erreichen.

Recht herzliche Gratulation zur erbrachten Leistung!

6. KLC-Abendmeeting brachte einen Rekord und Bestleistungen

In der Leopold Wagner Arena in Klagenfurt fand heute, Samstag, das 6. KLC-Abendmeeting statt. Nicky Watzek schleuderte den 1-Kg-Diskus auf 51,25 m und verpasste mit dieser Leistung leider damit das EM-Limit für Berlin (56,00 m).
Gregor Glaboniat (KLC/M20) und Hannah Ladinig (VST Laas Völkermarkt(W16) freuten sich im Kugelstoßbewerb in 13,49 m  bzw. 11,44 m über persönliche Bestleistungen.
Gregor gelang schleuderte zudem den Diskus auf gute 39,31 m.
Magdalena Kulnik (KLC) fixierte mit 9,99 m in der Kugelstoßkonkurrenz einen neuen Kärntner W40-Rekord.
Die gesamten Ergebnisse findet ihr hier
Wir gratulieren den AthletInnen und danken dem Kampfrichterteam für die Durchführung des Meetings!

VomSeezumBerg – VELDEN 28.07.2018

Vom See zum Berg lautete am Samstag den 28.07.2018 das Motto beim 14. Cuplauf zum Kärnter Altis Berglaufcup. Vom Start vor dem Casino in VELDEN bis zum Ziel beim Alpengasthof Obersakoparnig waren 9,2 Km Asphaltstraße und 518 Hm bei sommerlicher Wetterlage (24°) zu überwinden. Insgesamt nahmen 100 WettkämpferInnen bei diesem Berglauf teil.

Das KLC Running Team war mit zwei Damen und einem Herrn am Start und das Trio erbrachte ein beachtliches Laufergebnis.

Nicole Pacheiner finishte den Lauf nach 58:30 Min auf Rang 1 in der Klasse WH. In der Gesamtwertung der Damen verpasste sie nur knapp die Top Ten und belegte Rang 11. Gratulation zum Klassensieg!

Caroline Wainaina erzielte eine Laufzeit von 1:03:48 Std und klassierte sich auch am Podest  auf Rang 2 in der Klasse WH. In der Gesamtwertung(w) platzierte sie sich am 18. Rang. Guter Lauf!

Florian Walter querte nach 50:03 Min die Ziellinie und erreichte den 7. Rang in der Klasse MH. In der Gesamtwertung erreichte er den 32. Rang. Gratulation!

Nachdem unser KLC-Trio bereits am Vorabend auch beim VILLACHER Citylauf teilgenommen hat, sind die erbrachten Leistungen aller Drei besonders hervorzuheben! Recht herzliche Gratulation zu den Ergebnissen!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

 

 

 

Citylauf – VILLACH 27.07.2018

Den Auftakt zur Villacher Kirchtagswoche gestaltete am Freitag den 27.07.2018 wie alljährlich der ASKÖ VILLACH mit der Austragung des Citylaufs in der Draustadt. Drei Runden durch die Innenstadt und teilweise entlang der Drau mit insgesamt 5,8 Km Lauflänge mussten die 212 TeilnehmerInnen bei schweißtreibenden 26° absolvieren.

Mit einer starken Mannschaft war das KLC Running Team am Start. Zwei Damen und sechs Herren wollten den Lauf mit Kirchtagsflair genießen.

Nicole Pacheiner schaffte die 5,8 Km in 27:21 Min und platzierte sich in der Klasse WH am 5. Rang. In der Gesamtwertung der Damen belegte sie den 19. Rang.

Caroline Wainaina kam mit 27:37 Min nur knapp dahinter auf den 7. Rang in der Klasse WH und in der Gesamtwertung der Damen auf Rang 21.

Sei großes Ziel erreicht hat Arno Andrejcic, nämlich den Klassensieg bei diesem Lauf. Er lief drei gleichmäßig starke Runden und erreichte das Ziel am  Hauptplatz nach 22:13 Min.  Mit dieser Laufzeit stellte er den Klassensieg in der Klasse M50 sicher. In der Gesamtwertung erreichte er den 32. Rang. Gratulation zu dieser tollen Leistung!

David Knafl finishte den Lauf mit schnellen 22:18 Min auf Rang 15 in der Klasse MH. In der Gesamtwertung belegte er Rang 34. Auch zu dieser Leistung ist zu gratulieren!!

Florian Walter konnte mit einem soliden Lauf in 23:48 Min in der Klasse MH den 12 Rang und in der Gesamtwertung den 57. Rang belegen.

Einen weiteren Klassensieg für den KLC erzielte Georg Wlk mit der Laufzeit von 25:03 Min in der Klasse M60. Norbert Ehrenstein untermauerte mit der Laufzeit von 26:28 Min die Stärke unserer Läufer in dieser Klasse und belegte den 3. Rang. In der Gesamtwertung platzierte er sich am 97. Rang.

Harald Bacher klassierte sich mit 27:51 Min am 7. Rang in der Klasse MH und auf Rang 121 in der Gesamtwertung.

Trotzdem es sommerlich warm war und die Streckenführung in der Draustadt grundsätzlich nicht die leichteste ist, hat das KLC Running Team ein tolles Ergebnis erzielt. Dazu gratulieren wir allen TeilnehmerInnen recht herzlich!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

Obergailtaler BERGLAUF – MAUTHEN 22.07.2018

Der Obergailtaler Berglauf von MAUTHEN auf die Mauthner Alm war am Sonntag den 22.07.2018 die 13. Station im Kärntner Altis Berglaufcup 2018. 113 WettkämpferInnen bezwangen die 8 Km lange und mit 800 Hm bestückte Strecke. Zwei Vertreter des KLC Running Teams waren am Start.

Florian Walter kam nach 54:57 Min als Gesamt 33ster ins Ziel und erreichte in der Klasse MH den 8. Rang. Feine Leistung!

Holger Riegler finishte den Lauf ebenfalls unter einer Stunde, mit 58:55 Min auf Rang 5 in der Klasse M40. In der Gesamtwertung belegte er Rang 54. Gut gelaufen!

Gratulation an beide Bergläufer, eine tadellose Leistung!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

LA Staatsmeisterschaften 2. Tag – KLAGENFURT 22.07.2018

Mit toller Leichtathletik ging am Sonntag den 22.07.2018 der zweite Tag der LA Staatsmeisterschaften in KLAGENFURT über die Bühne. Wie schon am Tag zuvor konnten die einzelnen Disziplinen wohlgeordnet und präzise bei guter Wetterlage ausgetragen werden. Hervorragend war das Ergebnis über 100 m Hürden der Damen. Stefanie Bendrat (Union LA Salzburg) gelang mit 12,94 Sec erstmals ein Lauf unter der 13 Sekunden Marke und unterbot das EM-Limit. Aber auch Beate Schrott (Union St. Pölten) blieb mit 12,18 Sec unter dem EM-Limit. Aus Kärntner Sicht gab es am Sonntag noch eine Bronzemedaille durch die 4×100 m Staffel der LAC-Damen.

Die Ergebnisse der KLC-Athleten(innen) am Tag Zwei:

Christina Stanta erreichte im Dreisprung mit 11,30 m Rang 8.

Markus Karlin  lief die 200 m in 23:53 Sec und belegte Rang 8.

Die 4×100 m Staffel mit Markus Karlin, Martin Kaiser, Lukas Oberdorfer und Markus Kaiser landete mit 44:68 Sec auf Rang 6.

Allen WettkämpferInnen recht herzliche Gratulation zu ihren erbrachten Leistungen! Wir durften in KLAGENFURT bei diesen Staatsmeisterschaften tolle Leichtathletik bei Damen und Herren erleben. Ein besonderes Lob für die tadellose Vorbereitung und Durchführung ist auch dem gesamten Organisationsteam des KLC auszusprechen! Durch die gute Zusammenarbeit der gesamten „Crew“ wurde für alle teilnehmenden AthletInnen aus allen Bundesländern ein Meisterschaftswürdiges sportliches Umfeld geschaffen, das für die Kärntner Leichtathletik spricht. Vielen vielen Dank für Eure Mitarbeit!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

Auf den u.a. Bildern: Markus Karlin Start 200m, Dreisprung Damen  Kampfgericht, Vorbereitung Start 100 mH Damen, Kampfgericht Kugelstossen Damen mit Ivona Dadic, KLC Staffelschlussläufer Markus Kaiser 4x100m Herren unmittelbar vor der Ziellinie

 

 

Sämtliche Fotos findet ihr hier

Danke an Pepe Kuess für die zahlreichen Impressionen dieser zwei Meisterschaftstage!

LA Staaatsmeisterschaften 1. Tag – KLAGENFURT 21.07.2018

Der erste Tag der LA-Staatsmeisterschaften ist am Samstag den 21.07.2018 zu Ende gegangen. Der Wettergott hatte ein Einsehen und bei guter Wetterlage konnten die einzelnen Disziplinen gemäß Programm absolviert werden. Insgesamt gab es sehr gute Leistungen und auch aus Kärntner Sicht konnten die gewünschten Medaillen realisiert werden.

Für die beste KLC Leistung sorgte Veronika Watzek im Diskuswurf mit 49,76 m. Sie erreichte denn zweiten Rang hinter Djeneva Toure‘, die mit 53,00 m den Staatsmeistertitel davontrug. Wir gratulieren Veronika Watzek  recht herzlich zur gewonnenen Silbermedaille.

Charlotte Angelika Bodner  durfte bei diesen Staatsmeisterschaften viel Erfahrung sammeln und warf den Diskus auf 34,99 m. Das ergab den 8. Rang in dieser Disziplin.

Einen tollen Stadionrekord im Diskuswurf gab des durch den Österreichischen Weltklasseathleten Lukas Weisshaidinger. Er warf den 2 Kg Diskus auf 64,53 m und sicherte sich souverän den Staatsmeistertitel.

Gregor Glaboniat erzielte eine Weite von 35,46 m und landete auf Rang 8. Auch für ihn war es ein Wettkampf, in dem er Erfahrung sammeln durfte.

Markus Karlin  lief über die 100 m im Vorlauflauf eine Zeit von 11,84 Sec.

Wir gratulieren allen Kärntner MedaillengewinnerInnen, aber auch allen anderen platzierten TeilnehmerInnen zu ihren erbrachten Leistungen! In Summe war der erste Wettkampftag ein top organisierter Wettkampf mit zahlreichen tollen Leistungen, die unsere Österreichischen Leichtathleten(innen) erbracht haben. Ein großes Danke an alle, die in der Organisation mitgeholfen haben, um bei diesen Staatsmeisterschaften für alle WettkämpferInnen ideale Bedingungen zu schaffen.

Alle Ergebnisse findet ihr hier.