Archives

 

LA STAATSMEISTERSCHAFTEN – KLAGENFURT 21.07. – 22.07.2018

Am Samstag den 21.07. und Sonntag den 22.07.2018 finden die Österreichischen Staatsmeisterschaften der Leichtathletik der allgemeinen Klasse und die ÖMS Langstaffel der U18 in Klagenfurt statt.

Für das fachkundige Publikum gibt es somit nach den Staatsmeisterschaften 2012 zum zweiten Mal die Möglichkeit die derzeit besten österreichischen Leichtathleten in Klagenfurt live zu sehen.

Auf der Meldeliste stehen bei den Damen Namen wie Beate Schrott (100mH), Ivona Dadic (Speer), Anita Baierl (5000m), sowie bei den Herren Lukas Weisshaidinger (Diskus), Andreas Vojta (5000m), Dominik Distelberger (11omH), um nur einige zu nennen.

Nicht zu vergessen sind auch zahlreiche Athlethen(innen) aus Kärnten, wie das KLC-Aushängeschild Veronika Watzek (Diskus/Kugel), die ebenfalls gute Medaillenchancen haben.

Die organisatorischen Vorbereitungen laufen bereits seit geraumer Zeit in enger Zusammenarbeit mit dem ÖLV und dem KLV, um allen Wettkämpferinnen am Wochenende optimale Bedingungen zu bieten.

Alle Sportbegeisterten sind herzlich eingeladen, alle Athleten(innen) live in der Leopold Wagner Arena durch ihre Anwesenheit bei diesen Meisterschaften tatkräftig zu unterstützen!

Großglockner Berglauf – HEILIGENBLUT 15.07.2018

Die Herausforderung den Großglocknerberglauf zu bestehen, nahmen am Sonntag den 15.07.2018 drei LäuferInnen vom KLC Running Team, an. Der 12. Lauf zum Kärntner Altis Berglaufcup ist wohl von der Streckenlänge/Streckenführung (12,7 Km), als auch von den zu absolvierenden Höhenmetern (1500) jener Lauf des Berglaufcups, der die TeilnehmerInnen am meisten fordert. Insgesamt gab es  1165 zufriedene Finisher.

Christine Jansche erzielte eine Laufzeit von 2:33:00 Std und belegte in der Klasse W40 den 41. Rang. In der Gesamtwertung ergab das Rang 918.

Mario Obersteiner konnte mit einer Laufzeit von 1:44:56 Std auf Rang 44 in der Klasse M40 finishen. In der Gesamtwertung war er der schnellste Läufer aus dem KLC Team auf Rang 161.

Alfred Vorwalder querte die Ziellinie nach 2:10:45 Std auf Rang 34 in der Klasse M55 und klassierte sich auf Rang 599 in der Gesamtwertung.

Herzliche Gratulation an unsere Bergläufer, dass ihr den Berg bezwungen habt, wir zollen euch Respekt zu euren tollen Leistungen!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

Fisherman’s Friend Strongmanrun – FLACHAU 14.07.2018

Beim Fisherman’s friend Strongmanrun am Samstag den 14.07.2018 in FLACHAU nahm Rene Schrottner vom KLC Running Team teil. Er belegte mit der Laufzeit von 1:00:02 Min unter 741 Teilnehmern den 33. Gesamtrang. Bei diesem Hindernislauf über 10 Km sind 370 Hm und 20 verschiedene Hindernisse zu überwinden.

Herzliche Gratulation zur erbrachten Leistung!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

5. KLC-Meeting, Samstag, 14. Juli 2018

Die Ergebnisse des 5. KLC-Meetings findet ihr hier.

KLC PRÄSENTATION – NEUER PLATZ KLAGENFURT 12.07.2018

Tolle Präsentationen der Klagenfurter Sportvereine, HSV Triathlon, KLC, LAC und Klagenfurter Turnverein 1862 gab es am Donnerstag den 12.07.2018 im Rahmen des „KLAGENFURT 500“ Jubiläums am Neuen Platz, im Public Viewing Bereich. Mittels Moderation durch Sportreporter Tono Hönigmann, Gesprächen mit Funktionären, Bild und Filmbeiträgen, sowie praktischen Vorführungen präsentierten sich die vier Vereine von ihrer besten Seite und brachten dem anwesenden Publikum ihre gediegene Vereinsarbeit und sportlichen Erfolge näher.

Zusätzlich gab es in diesem Rahmen eine Ehrung mehrerer, verdienter Funktionäre aller Vereine durch die Stadt Klagenfurt mittels Urkunden, überreicht durch den 1. Vizebürgermeister und Sportstadtrat Jürgen Pfeiler.

Hervorzuheben ist die dargebrachte turnerische Performance der Sektion Voltigieren HSV am „Tonnenpferd“ und insbesondere jene der Jungturner des KTV1862 direkt auf der Bühne, welche durch ihre Akrobatik das gesamte Publikum begeisterte.

Allen zahlreich erschienen KLC Mitgliedern ein recht herzliches Dankeschön für eure Teilnahme an der gelungenen Präsentation unseres Vereines! Danke auch an unseren Ehrenobmann Walter Grabul der den Filmbeitrag aufbereitet hat.

 

SEPPENBAUER Trail – ST. SALVATOR 08.07.2018

Der 11. Lauf zum Kärntner Altis Berglaufcup stand am Sonntag den 08.07.2018 beim Seppenbauer Trail, von ST.SALVATOR auf die Grebenzen am Programm. Eine Streckenlänge von 10,55 Km mit 1130 Hm war zu laufen. Insgesamt 98 TeilnehmerInnen finishten und holten sich weitere Punkte für den Berglaufcup. Das KLC Running Team war mit vier Herren am Start.

Mario Obersteiner konnte mit einer starken Laufzeit von 1:19:55 Std auf Rang 6 in der Klasse M40 finishen. In der Gesamtwertung war er der schnellste Läufer aus dem KLC Team auf dem guten 17. Rang.

Florian Walter benötigte für den Lauf 1:23:58 Std und platzierte sich am 5. Rang in der Klasse MH und auf dem 24. Rang in der Gesamtwertung.

Holger Riegler beendete den Berglauf mit 1:29:56 Std auf dem 12. Rang in der Klasse M40 und belegte in der Gesamtwertung den 42. Rang.

Alfred Vorwalder querte die Ziellinie nach 1:43:39 Std auf Rang 11 in der Klasse M55 und klassierte sich auf dem 64. Rang in der Gesamtwertung.

Somit konnten wieder einige Punkte für den Berglaufcup errungen werden. Herzliche Gratulation an unsere Bergläufer zu ihren Ergebnissen!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

FAAKERSEE LAUf – FAAK AM SEE 08.07.2018

Rege Beteiligung herrschte am Sonntag den 08.07.2018 beim Lauf um den FAAKER SEE. Zur Auswahl standen Viertelmarathon mit einer Runde, oder Halbmarathon mit zwei Runden um den See. Insgesamt 809 TeilnehmerInnen (580 VM, 229 HM) beendeten den von der WVF Finkenstein sehr gut  organisierten Lauf. Bei idealen Wetterverhältnissen mit leicht bedecktem Himmel und einer Temperatur von 18° konnten alle LäuferInnen tolle Leistungen erbringen, auch wenn sich für jede(n) in der Runde knapp 100 Hm zu Buche schlugen.

Vom KLC Running Team entschieden sich zwei Damen und zwei Herren zur Teilnahme am Viertelmarathon, eine Dame lief den Halbmarathon.

Caroline Wainaina beendete den HM in 1:51:01 Std am 6. Rang in der Klasse WH und am 22. Rang in der Gesamtwertung der Damen.

Im VM konnte Nicole Pacheiner den See in sehr guten 52:24 Min umrunden und belegte in der Klasse WH den 8. Rang und kam in der Gesamtwertung der Damen auf den 24. Rang.

Katrin Jansche lief auch eine tolle Runde um den See und kam nach 53:39 Min zum Zieleinlauf und klassierte sich am 11. Rang in der Klasse WH. In der Gesamtwertung der Damen ergab das den 31. Rang.

Bei den Herren konnte sich Georg Wlk  mit einer Laufzeit von 46:33 Min mit Rang 2 in der Klasse M60 einen Platz am Podest sichern. In der Gesamtwertung ergab das Rang 84.

Norbert Ehrenstein verfehlte mit der Laufzeit von 50:11 Min nur um 25 Sekunden das Podest und platzierte sich am 5. Rang in der Klasse M60 und auf dem 143. Rang in der Gesamtwertung.

In Summe ein zufriedenstellendes Ergebnis unseres Teams, zu den Ergebnissen recht herzliche Gratulation an alle, insbesondere an unsere Damen, die sich heute wieder sehr gut geschlagen haben!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

LA MEETING – KLAGENFURT 07.07.2018

Am Samstag den 07.07.2018 fand in der Leoplod Wagner Arena ein LA Meeting des LAC Klagenfurt statt. Vom KLC nahmen einige Athleten(innen) daran teil. Nachfolgend die Ergebnisse:

Anna Slama gewann über 100 m in der Klasse WU16 mit 13,78 Sec. Emily Katzenberger wurde mit 14,80 Sec Fünfte.

Angelika Charlotte Bodner Klasse WU18 erreichte im Diskuswurf 34,90 m und Rang 1.

Christina Stanta erreichte in der Klasse WU23 im Weitsprung 5,22 m (1. Rang) und im Dreisprung 11,19 m (3. Rang).

Lukas Oberdorfer erreichte über 100 m in der Klasse MU18 mit 11,73 Sec den 1. Rang.

Kevin Oduware erzielte im 100 m Lauf MU16 eine Zeit von 12,22 Sec und Rang 2.

Markus Karlin  konnte in der Klasse MU23 über die 100 m mit der Zeit von 11,68 Sec den 1. Rang erreichen. Martin Kaiser erzielte über diese Distanz 12,25 Sec und Rang 2.                              Patrick Bosowitscher belegte mit 12,40 Sec den 3. Rang.

Markus Kaiser belegte im Speerwurf in der Klasse MU18 mit 51,04 m den 1. Rang.

Wir gratulieren allen TeilnehmerInnen zu ihren erbrachten Leistungen!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

KOSCHUTA BERGLAUF – ZELL PFARRE 30.06.2018

Beim Kärnter Altis Berglaufcup sind mittlerweile mit dem 10. absolvierten Cuplauf bereits mehr als die Hälfte der 19 Cupläufe absolviert. Am Samstag den 30.06.2018 fand der Koschuta Berglauf, von ZELL PFARRE, über 10 Km und 700 Hm, zum Koschutahaus statt. 91 Damen und Herren erreichten bei sonniger Wetterlage das Ziel knapp 300 m unter dem Koschutahaus.

Nicole Pacheiner gewann mit einem guten Lauf mit der Endzeit von 1:11:41 Std die Klasse WH und belegte in der Gesamtwertung der Damen den sehr guten 8. Rang. Gratulation, eine tadellose Leistung!

Marco Weidinger-Suler bezwang die selektive Strecke in 55:54 Min und klassierte sich am 2. Rang in der Klasse M35. In der Gesamtwertung ergab das den 14. Rang. Er nähert sich der Vorjahresform langsam wieder an!

Ebenso am 2. Rang, jedoch in der Klasse M40, landete Mario Obersteiner mit einer Laufzeit von 58:02 Min. Der 19. Rang in der Gesamtwertung kann sich sehen lassen.

Holger Riegler erzielte eine Laufzeit von 1:04:02 Std und platzierte sich am 7. Rang in der Klasse M40 und auf dem 41. Rang in der Gesamtwertung.

In der Klasse M55 erreichte Alfred Vorwalder mit 1:09:18 Std den 5. Rang und in der Gesamtwertung lag er genau in der Hälfte des Feldes, am 46. Rang.

Tagessieger wurden Wiltrud Rieberer-Murer 58:46 Min und Wolfgang Eisel  48:37 Min

Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass unsere BergläuferInnen vom KLC Running Team bei diesem Lauf tolle Leistungen erbracht haben. Recht herzliche Gratulation zu Euren Ergebnissen!

Die Zwischenwertungen im Berglaufcup 2018 nach 10 Bewerben findet ihr hier.

ÖMS U18 und U23 – LINZ 24.06.2018

Weitere Ergebnisse für die TeilnehmerInnen des KLC am zweiten Tag der ÖMS in LINZ:

Angelika Charlotte Bodner belegte im Kugelstossen in der Klasse WU18  11,71 m und damit den 6. Rang.

Christina Stanta erreichte im Zeitlauf über 100 mH in der Klasse WU23 eine Laufzeit von 16,30 Sec. Im Dreisprung verfehlte sie mit 11,43 m nur knapp das Podest und erreichte den 4. Rang.

Aron Rocco Petritz konnte in der Klasse MU18 im Hochsprung mit übersprungenen 1,75 m den 6. Rang belegen.

Lukas Oberdorfer erreichte über 100 m in der Klasse MU18 mit 11,71 Sec den 8. Rang.

Nico Isak erzielte im Extra 100 m Lauf mit 11,87 Sec den 11. Rang.

Markus Karlin  konnte in der Klasse MU23 über die 400 m Hürden im Finallauf mit der Zeit von 55,79 Sec den 3. Rang erreichen.

Markus Kaiser belegte im Speerwurf in der Klasse MU18 mit 47,83 m den 9. Rang.

Gregor Glabionat erzielte im Diskuswurf in der Klasse MU23 mit 39,86 m eine gute Weite, musste sich aber  leider mit dem 4. Rang zufrieden geben.

In der 4×100 m Staffel MU23 erzielten Markus Karlin, Markus Kaiser, Lukas Oberdorfer und Martin Kaiser eine Laufzeit von 45,21 Sec und erreichten den 6. Rang.

Somit gab bei diesen Meisterschaften eine Silbermedaille für Angelika Charlotte Bodner im Diskuswurf und eine Bronzemedaille für Markus Karlin über 400 mH.

Wir gratulieren insbesondere den Medaillengewinnern, aber auch allen anderen TeilnehmerInnen zu ihren erbrachten Leistungen!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.