AKTUELLES

 

6. KLC Tscheppaschlucht Trailrun 03.06.2018

6. KLC Tscheppaschlucht Trail
(6. Lauf zum Kärntner Altis Berglaufcup 2018)

Wann:    Sonntag 03. Juni 2018

Start:     10.00 Uhr Gaston Glock Park FERLACH  (Start Kinderläufe: ab 1200 Uhr im Bereich GH Sereinig)

Ziel:        Gasthaus Sereinig im Bodental

Anmeldung: www.klc.at

Nenngeld: Trail bzw. Nordic Walking 20 €   (Nachnennung +5 €)       KLC-Mitglieder 0 €
Kinderläufe (U10, U12, U14) 5 € (Nachnennung +5 €)        KLC-Mitglieder 0 €

Einzahlung des Nenngeldes auf das Konto KLC

“TSCHEPPASCHLUCHT TRAIL”

IBAN:  AT70 2070 6008 0000 2362

BIC:     KSPKAT2KXXX

Sollte das Nenngeld bis Fr 01. 06. 2018 nicht überwiesen sein, wird die Anmeldung als Nachnennung behandelt!

Meldestelle und Startnummernausgabe:

Gaston Glock Park FERLACH, Sonntag 03. Juni 2018, ab 0800 Uhr

Meldeschluß:

Donnerstag, 31. Mai, 24.00 Uhr – Nachmeldungen bis 1 Stunde vor Bewerbsbeginn möglich!

Datenverarbeitung:
Mit der Anmeldung zum Tscheppaschlucht Trail, willigen alle Teilnehmer/innen ein, dass ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung der Veranstaltung maschinell gespeichert und verarbeitet werden.
Ebenso wird mit der Anmeldung das Einverständnis gegeben, dass alle im Rahmen der Veranstaltung gemachten Fotos, Filmaufnahmen, Interviews (Radio/Fernsehen), Printmedien, fotomechanische Vervielfältigungen (Filme/Videos), sowie die in der Anmeldung gemachten Daten ohne Vergütungsansprüche verbreitet, veröffentlicht und genutzt werden können.

Kleidertransport: Vom Start zum Ziel möglich

Duschmöglichkeit: GH Sereinig/Bodental

Rücktransport der Läufer: Shuttlebus vom GH Sereinig nach FERLACH nach der Siegerehrung

Zeitnehmung: FH-Kärnten

Klassenwertung: Trail U20 m/w, AK m/w, m/w 30, weiter in 5 Jahressprüngen Nordic Walking AK m/w, ab 30 m/w in 10 Jahressprüngen

Siegerehrung: Medaillen, Pokale und Verlosung wertvoller Sachpreise, zum Bsp.: 4 Tage ROVINJ für 2 Personen

Streckenbeschreibung:
Die Trial-Strecke ist in drei unterschiedliche Abschnitte aufgeteilt, so kommen sowohl Straßen-, als auch Trail- und Geländeläufer auf ihre Kosten. Die ca. 10 Km lange abwechslungsreiche Strecke mit rund 700 Höhenmeter verläuft vom Gaston Glock Park in Ferlach über einen Schotterstraßenabschnitt zum Goldenen Bründl – dem Tor zur Tscheppaschlucht. Der zweite Abschnitt führt über schmale Wandersteige und Treppen tief in die Schlucht hinein. Laufschritt für Laufschritt wird das Tosen des Tschaukofalles lauter und lauter. Der gigantische Wasserfall präsentiert sich beeindruckend und furchteinflößend zugleich. Atemzug für Atemzug tanken die LäuferInnen durch die reine Bergluft Kraft, dem herausfordernden Terrain standzuhalten. Über die Teufelsbrücke führt der dritte Trailabschnitt über Almwiesen und Wanderwege hinein ins Bodental zum Ziel beim Gasthaus Sereinig.
Die Namen der Tagessieger (m/w)werden in einen Wanderpokal eingraviert, der im GH Sereinig aufgestellt wird. Bei drei Tagessiegen geht der Pokal in den Besitz des Siegers/der Siegerin über.

Haftung:
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Für Schäden aller Art, bzw. den Verlust von Wertgegenständen übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung!

 

Anmeldung zum 6. Tscheppaschlucht Trailrun, am 03.06.2018

Hier könnt ihr euch zum beliebten Trailrun anmelden!

Wir freuen uns auf euch:

Anmeldeformular
  1. (erforderlich)
  2. (erforderlich)
  3. (erforderlich)
  4. (korrekte Email Adresse)
  5. (erforderlich)
  6. (erforderlich)
 

Berglauf Emberger Alm – Berg im Drautal 21.05.2018

Der 4. Lauf zum Kärntner Berglaufcup verlangte den 116 TeilnehmerInnen beim 24. Berglauf auf die Emberger Alm am Pfingstmontag den 21.05.2018 einiges ab. 1100 Hm auf 6,1 Km mussten überwunden werden. 35 Hartgesottene unter den Bergläufern(innen) nutzten noch die Möglichkeit die Anzahl der Höhenmeter auf insgesamt 1600 zu steigern, indem der Lauf in einer weiteren Etappe zum Naßfeldriegel absolviert wurde.

Vom KLC Running Team waren sechs Bergläufer am Start, davon liefen vier die Gesamtstrecke bis zum Naßfeldriegel.

Zurück in das Wettkampfgeschehen  meldete sich Marco Weidinger-Šuler nach einer Wettkampfpause mit einer Laufzeit von 57:48 Min auf Rang 7 in der Klasse M35 und auf Rang 34 in der Gesamtwertung. In der Naßfeldriegelwertung platzierte er sich im ersten Drittel des Feldes, auf Rang 13.

Knapp dahinter konnte sich Florian Walter  mit einer Laufzeit von 58:48 Min auf dem 7. Rang in der Klasse MH und auf Rang 37 in der Gesamtwertung einreihen. In der Naßfeldriegelwertung belegte er Rang 15.

Mario Obersteiner blieb mit 1:00:38 Std knapp über der Einstundengrenze und klassierte sich am 7. Rang in der Klasse M40 und auf Rang 49 in der Gesamtwertung.

Holger Riegler lag mit 1:01:42 Std knapp dahinter auf Rang 9 in der Klasse M40 und in der Gesamtwertung auf Rang 51.

Alfred Vorwalder  wählte auch die „extended“ Laufvariante. Im Cuplauf erreichte er mit 01:11:42 Std den 9. Rang in der Klasse M55, sowie in der Gesamtwertung den 82. Rang. In der Wertung auf den Naßfeldriegel belegte er den 32. Rang.

Nur eine Woche nach dem MAAS Marathon in Belgien schnürte Valentin Wulz wieder seine Wettkampfschuhe und konnte sich mit einer Endzeit von 1:12:22 Std am 3. Rang in der Klasse M70 profilieren! In der Gesamtwertung ergab dies den 88. Rang und als Draufgabe lief er noch auf den Naßfeldriegel und belegte in dieser Wertung Rang 32. Gratulation!

Tagessieger:       Marlies Penker 55:34 Min und Silvio Wiltschnig 40:00 Min

Herzliche Gratulation an unsere Bergläufer zu ihren Leistungen!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

Zwischenwertung 15.05.2018 – ÖLV-Cup

In der aktuellen Zwischenwertung vom 15.05.2018 hat sich der KLC im ÖLV-Cup mit 347 Punkten an die 17. Stelle von 164 gewerteten Vereinen vorgeschoben!

In der Bundesländerwertung liegt Kärnten mit 1419 Punkten an 5. Stelle.

Für den ÖLV-Cup zählen alle Ergebnisse von Österreichischen- und Staatsmeisterschaften des laufenden Jahres, bei denen die Ränge 1 bis 8 in der Allgemeinen Klasse, sowie von den U23 bis zu den U14 mit Punkten gewertet werden.

MAAS Marathon – VISE’ 13.05.2018

Valentin Wulz vom KLC Running Team nahm am Sonntag den 13.05.2018 am MAAS Marathon in VISE‘ (liegt zwischen MASTRICH und LÜTTICH) teil und erzielte eine Laufzeit von 4:45:30 Min. Mit dieser Leistung erreichte er in der Klasse M70 den 4. Rang und klassierte sich in der Gesamtwertung auf dem 482. Rang unter 524 gewerteten Teilnehmerinnen.
Gratulation an unseren jung gebliebenen Senior zur erbrachten Leistung!

Innsbrucker Stadtlauf – INNSBRUCK 13.05.2018

Beim 34. INNSBRUCKER Stadtlauf am Sonntag den 13.05.2018 erzielte Rene Schrottner vom KLC Running Team über 10 Km eine Laufzeit von 42:17 Min und belegte damit in der Klasse MAK den 43. Rang. In der Gesamtwertung reihte er sich am 102. Rang ein.

Ein guter Lauf, Gratulation!

Kirschblütenlauf – KRUMPENDORF 12.05.2018

Zu einem immer beliebter werdenden Laufevent hat sich mittlerweile der Kirschblütenlauf in KRUMPENDORF entwickelt. Am Samstag den 06.05.2018 war es wieder soweit, für die  924 TeilnehmerInnen (Hauptläufe) standen sportlicher und karitativer Aspekt im Vordergrund. Bei bestem Laufwetter, sonnig 20° und tollem Ambiente wurden die Kärntner Kinderkrebshilfe und die Aktion Kärntner in Not durch die Startgelder aller Läuferinnen und Nordic Walkerinnen tatkräftig unterstützt.

Auch das KLC Running Team war mit einer starken Abordnung im vier und acht Kilometer langen Kirschblütenlauf, sowie in den Knirpse- und Kinderläufen am Start.

4 Km Strecke: 

Reinhild Kaiser-Isak erzielte eine tolle Laufzeit von 19:24 Min und stellte damit auch den Klassensieg in der Klasse W50 sicher. Gratulation!

Manuela Zancolo erzielt eine Laufzeit von 22:16 Min und platzierte sich am 26. Rang in der Klasse W40.

Arno Andrejcic lief wie immer ein beherztes Rennen und schaffte mit der tollen Laufzeit von 14:02 Min in der Klasse M50 den Klassensieg. In der Gesamtwertung erreichte er in den Top Ten den ausgezeichneten 5. Rang! Eine starke Leistung!

Rene Schrottner erreichte mit 15:03 Min ebenfalls eine sehr gute Laufzeit und platzierte sich in der Klasse M20 am 2. Rang.

Georg Wlk querte die Ziellinie nach 15:44 Min und konnte den Klassensieg in der Klasse M60 fixieren.

8 Km Strecke:

Caroline Wainaina kam nach 2 Runden mit einer Laufzeit von 36:32 Min ins Ziel und  belegte den 2. Rang in der Klasse WH. Eine sehr gute Leistung!

Anna Weinstabl erzielte eine Laufzeit von 43:39 Min und wurde in der Klasse WH auf Rang 14 gewertet.

Isabella Monsberger lief mit 42:43 Min in der Klasse W40 auf den 12. Rang.

Florian Walter war auf dieser Streckenlänge der schnellste  KLC-Läufer und schob sich mit 31:44 Min auf den 2. Rang in der Klasse MH vor. Gratulation!

Sein Bruder Patrick Walter kam mit der Laufzeit von 33:43 Min ins Ziel und landete auf dem 5. Rang in der Klasse M20.

Stefan Adamik platzierte sich mit der Endzeit von 35:35 Min auf Rang 7 in der Klasse M50.

Norbert Ehrenstein lieferte mit 35:45 Min eine feine Leistung ab und gewann in der Klasse M60 souverän.

Auch der Präsident des KLC, Werner Pullnig, schnürte seine Laufschuhe für den guten Zweck und beendete das Rennen nach 44:26 Min auf dem 29. Rang in der Klasse M50.

Knirpse und Kinderläufe:

Lilith Monsberger 01:32 Min 7. Rang Knirpselauf WU6
Raphael Kandutsch 02:38 Min 20. Rang Kinderlauf MU8
Jakob Schurian 02:42 Min 30. Rang Kinderlauf MU8
Lea Vrtaric 02:43 Min 21. Rang Kinderlauf WU8

 

Mit fünf Klassensiegen und zwei zweiten Rängen kann sich das Ergebnis aus Sicht des KLC sehen lassen. Spezielle Gratulation an unsere LäuferInnen auf den Podestplätzen, aber auch allen KLC Athleten/innen herzliche Gratulation zu den erbrachten Leistungen!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

ÖMS der Vereine Allgemeine Klasse und Langstaffeln U16 – AMSTETTEN 12.05.2018

Die Österreichische Meisterschaft der Vereine in der allgemeinen Klasse, sowie die Langstaffeln der MU16 (3 x 1000 m) und WU16 (3 x 800 m) wurden am Samstag den 12.05.2018 in AMSTETTEN ausgetragen.

Der KLC stellte jeweils bei den Damen und Herren eine Mannschaft in der allgemeinen Klasse. In der Klasse MU16 wurde eine Langstaffel an den Start gebracht.

In der Meisterschaft der Vereine konnten die Damenmannschaft mit 48 Punkten den 11. Rang belegen. Nachfolgend die Disziplinenergebnisse:

Arsema Kifle   100 m  13,98 Sec,  400 m  65,42 Sec

Magdalena Kulnik   1000 m  03:22:00 Min

Christina Stanta   100 m H  16,23 Sec, Weitsprung  5,09 m, Dreisprung  11,31 m

Angelika Charlotte Bodner   Kugel  9,75 m, Diskuswurf  33,71 m

A.Bodner – C. Stanta – A. Kifle – M. Kulnik    4 x 100 m   53:43 Sec

 

Die Herrenmannschaft erreichte mit 55 Punkten den 12. Rang.

Markus Karlin          100 m  11,69 Sec

Lukas Oberdorfer   100 m  11,81 Sec

Patrick Bosowitscher  400 m  55,37 Sec

David Knafl   1000 m   3:01:83 Min, 3000 m   10:55:03 Min

Markus Kaiser  Weitsprung  4,15 M, Dreisprung  12,30 m, Speer  49,88 m

Gregor Glaboniat  Dreisprung  10,92 m, Diskus  35,23 m, Speer  43,67 m

M. Karlin – P. Plattner – P. Bosowitscher – L. Oberdorfer – G. Glaboniat – M. Kaiser    4 x 100 m   46:02 Sec

 

Erfolgreich war die Langstaffel der MU16, bestehend aus Thomas Gerdenitsch, Kevin Oduware und Daniel Knafl, die den 3. Rang mit einer Laufzeit von 09:10:86 Min über 3 x 1000 m erreichte. Herzliche Gratulation zu diesem Podestplatz!

Allen Athleten/innen herzliche Gratulation zu ihren erbrachten Leistungen, insbesondere der MU16 Langstaffel zur gewonnenen Bronzemedaille!

Alle Ergebnisse findet ihr hier und hier.

Ultra Trail WM – PENYAGOLOSA (ESP) 12.05.2018

Die Ultra Trail Weltmeisterschaft fand am Samstag den 12.05.2018 in PENYAGOLOSA (ESP), ca. 80 Km nördlich von VALENCIA, statt. Dabei nahm unser Ultra Laufspezialist Mirsad Abdakovic teil. Für eine Strecke von rund 85 Km mit 5000 Hm benötigte er 12:57 Std und belegte den 131. Rang von 162 gewerteten Herren.

Eine tolle Ausdauerleistung, Gratulation!

Saison Opening Meeting – LEIBNITZ 06.05.2018

Sprint, Sprung und Wurf standen für die KLC Athleten(innen) am Sonntag den 06.05.2018 beim Saison Opening Leichtathletikmeeting in LEIBNITZ am Programm. In diesen Wettkampf konnten unsere SportlerInnen in Ihren Spezialdisziplinen einerseits den aktuellen Formzustand überprüfen und andererseits wieder Wettkampferfahrung sammeln.

Auf das Podest schafften es Charlotte Angelika Bodner und Gregor Glabionat im Diskuswurf, sowie Christina Stanta im Weitsprung.

Ergebnisse:

Diskuswurf:

Charlotte Angelika Bodner  AK W   2. Rang  34,95 m

Gregor Glabionat  MU20  2. Rang 40,66 m  –  Markus Kaiser  4. Rang  31,84 m

Weitsprung:

Christina Stanta  AK W   3. Rang  5,23 m   –   Anna Slama  9. Rang  4,67 m  –  Arsema Kifle  16. Rang  4,33 m

Sprint 100 m: 

Markus Karlin  AK M 5. Rang  11,70 sec  –  Kevin Oduware  11. Rang  12,03 sec  –  Martin Kaiser  14. Rang 12,10 sec  –  Phillip Plattner  16. Rang  12,20 sec

Sprint 300 m:

Anna Slama   AK W  5. Rang  44,36 sec  –  Arsema Kifle  7. Rang  45,58 sec

Markus Karlin  AK M  7. Rang 37,43 sec  –  Martin Kaiser  AK M 9. Rang  38,07 sec  –  Kevin Oduware  AK M  13. Rang  39,30 sec  –   Phillip Plattner AK M 15. Rang 39,74 sec

Gratulation zu den erbrachten Leistungen!