AKTUELLES

 

Halbmarathon – GRAZ 24.03.2019

In der steirischen Murmetropole, in GRAZ, fand am Sonntag den 24.03.2019 bei frühlingshaftem Wetter der Sorger Halbmarathon statt. Anlass genug, für zwei Mitglieder des KLC Running Teams, um über den Packsattel zu reisen und eine Formüberprüfung auf der Langstrecke durchzuführen.

Gut in Form scheint Florian Walter zu sein.In der Klasse MH erreichte er mit der Laufzeit von 1:30:05 Min den 26. Rang. In der Gesamtwertung platzierte er sich auf dem 102. Rang unter 688 TeilnehmerInnen. Eine sehr gute Leistung, der Formaufbau für den LINZ Marathon stimmt.

Einen schlechten Tag erwischte Caroline Wainaina und musste den Lauf leider aufgeben. Zum Trost: Es kommen auch sicher wieder bessere Wettkampftage.

Trotzdem Gratulation an unsere LäuferInnen zu ihren erbrachten Leistungen.

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

Florian Walter und Caroline Wainaina vor dem Start

Rabenstein Berglauf – ST. PAUL 17.03.2019

Am Sonntag den 17.03.2019 war es soweit, die Bergläufer eröffneten nach der langen Winterpause mit dem ersten Lauf zum Altis Berglaufcup, dem Rabenstein Berglauf in ST. PAUL, die neue Cupsaison. Auf der bekannten Strecke über 10,6 Km und 600 Hm ging es vom Start in ST. PAUL bei idealem Frühjahreswetter (sonnig 10°) hinauf zum Ziel, der Ruine Rabenstein.

Caroline Wainana schaffte mit 1:20:31 Std in der Klasse WH auf Rang 3 den Sprung auf das Podest. Gratulation zur erbrachten Leistung!

Elisabeth Hohenberger beendete den Lauf mit 1:33:32 Std auf dem 4. Rang in der Klasse W55.

Florian Walter derzeit mitten in der Vorbereitung für den LINZ Marathon erzielte eine Laufzeit von 58:20 Min und klassierte sich auf dem 5. Rang in der Klasse MH. In der Gesamtwertung ergab das den 46. Rang.

In der Klasse M55 platzierte sich Alfred Vorwalder mit der Laufzeit von 1:11:07 Std am 8. Rang und in der Gesamtwertung am 99. Rang.

Knapp dahinter erreichte Valentin Topitschnig das Ziel. Mit 1:12:22 Std belegte er in der Klasse M65 den 6. Rang. In der Gesamtwertung wurde es der 102. Rang.

Gratulation an alle BergläuferInnen zu ihren Leistungen beim Saisonauftakt.

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

Im Bild rechts: Caroline Wainaina 3. Rang WH
Florian Walter 5. MH
Valentin Topitschnig 6. M65
Alfred Vorwalder 8. M55
Caroline Wainaina 3. WH

Eisbärlauf – WIEN 17.03.2019

Mit dem 3. Eisbärlauf im WIENER Prater endete am Sonntag den 17.03.2019 die Vorbereitungslaufserie des LCC-Wien für die nahenden Frühlingsmarathons. Bei moderater Temperatur um die 12° beteiligten sich auch zwei Läufer vom KLC Running Team am Halbmarathon. Insgesamt 459 LäuferInnen absolvierten die Halbmarathonstrecke.

In guter Form lief Alexander Strutz den HM in 1:20:45 Std und landete auf dem 5. Rang in der Klasse M30. In der Gesamtwertung erreichte er mit dem 8. Rang auch die Top Ten. In der Gesamtwertung des LCC-Eisbärcups konnte er sich den ausgezeichneten 2. Rang sichern. Gratulation zu dieser Leistung!

Auch mit guter Laufzeit unterwegs war Rene Schrottner, mit 1:25:24 Std belegte in der Klasse M30 den 10. Rang und in der Gesamtwertung den guten 19. Rang. In der Gesamtwertung des LCC-Eisbärcups belegte er den 7. Rang. Auch zu dieser Leistung ist zu gratulieren!

Ein gutes Ergebnis in der Vorbereitung für weitere Aufgaben, herzliche Gratulation an unsere Läufer!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

15. März 2019 – Verbandstag des KLV

Winter Trail – TARVISIO 09.03.2019

Der beliebte Wintertrail im Bereich der Weißenfelser Seen (Laghi di Fusine) in der Nähe von TARVIS kam am Samstag den 09. 03.2019 zur Austragung. Die Streckenlänge betrug 13,5 Km mit 590 Hm+ und führte durch das landschaftlich reizvolle Gebiet um die beiden Seen, sowie bergauf zur Zacchi Hütte. Die Route führte zum Teil durch nasse, eisige und schneebedeckte Passagen, sowie über Single Trails, also kurz gesagt, es war alles dabei was ein Trailäufer begehrt.  

In der Klasse M55 platzierte sich Alfred Vorwalder mit der Laufzeit von 1:50:18 Min am 179. Rang in der Gesamtwertung unter insgesamt 267 gewerteten Herren. In der Mastersklasse M50 belegte er den 28. Rang.

Gratulation zur erbrachten Leistung!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

ÖM Crosslauf – INNSBRUCK 10.03.2019

Am Sonntag den 10.03.2019 war es soweit, die erste Österreichische Meisterschaft im Jahr 2019 in freier Natur, fand in INNSBRUCK Ampass, statt. Das KLC Running Team machte sich mit vier Herren zum Crosslauf auf die Reise in die Tiroler Landeshauptstadt, um Punkte für den ÖLV Masterscup zu sammeln. Am ostwärtigem Ortsrand der Stadt, zwischen Innfluß und der Inntalautobahn legte der Turnverein Innsbruck, eine tolle, selektive Strecke für den Wettkampf an. Gespickt war die Runde mit einem ca. 20m langen „Sigle Trail“, der gefühlter Weise eine Steigung von 100% aufwies und alle Läufer forderte. Bei optimalen Wetterbedingungen (bedeckt 12°) hatten die Masters knapp 5 Km zu laufen.

In der Klasse M55 platzierte sich Günther Vidreis mit einer Laufzeit von 22:30 Min am 5. Rang. Eine Altersklasse höher, nämlich in der M60, klassierte sich Norbert Ehrenstein mit 24:28 Min auf dem 6. Rang und Georg Wlk mit 26:30 Min den Lauf auf dem 8. Rang.

Mit einer starken Leistung in der Klasse M65, erreichte Valentin Topitschnig mit der Laufzeit von 25:05 Min den 2. Rang und somit die Silbermedaille. Nachdem sein Laufmetier normalerweise eher die Sprintstrecke ist, ist diese Leistung besonders hervorzuheben!  

In Summe konnten unsere Herren 48 Punkte für die ÖLV Masterscupwertung aus Tirol mitnehmen.

Herzliche Gratulation zu den erbrachten Leistungen!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

Unser Crosslauf Team in INNSBRUCK: V. Topitschnig, N. Ehrenstein, G. Wlk, G. Vidreis
Links am Bild, 2. Rang Klasse M65: Valentin Topitschnig

Ö-Bestleistung von Oberdorfer beim 2. KLC Meeting – KLAGENFURT 27.02.2019

Lukas Oberdorfer stellte beim 2. KLC-Hallen-Meeting am Mittwoch den 27.02.2019 über 50 m in 6,24 Sek. im Sportpark KLAGENFURT die österreichische Jahresbestleistung der U18-Klasse ein. Ausgetragen wurden zudem auch die Disziplinen 50mH und Dreisprung. Die TeilnehmerInnen vom KLC konnten dabei etliche persönlichen Bestleistungen erzielen. Hervorzuheben ist die Leistung von Lukas Oberdorfer, der mit 6,24 Sec über die 50m seine PB um 6/100 Sec unterbot.

50 m:

AKM             Joachim Katzenberger              7,27 Sec (VL) 7,35 Sec (EL)     

AKM              Valentin Topitschnig               7,98 Sec PB (VL) 7,99 Sec (EL)

WU14           Ina Slamanig                            9,33 Sec PB (VL) 9,18 Sec (EL)

WU14           Anna Slamanig                          10,51 Sec PB (VL) 10,38 Sec (EL)

WU16           Emily Koch                                7,72 Sec (VL) 7,62 Sec SB (EL)

WU16           Yanet Kifle                                7,75 Sec PB (VL) 7,62 Sec PB (EL)

MU16            Daniel Stefan Lamisch 7,12 Sec (VL) 6,78 Sec PB

WU18           Johanna Friderike Brunner  7,53 Sec PB (VL) 7,51 Sec PB (EL)                      

WU18           Arsema Kifle                             7,56 Sec PB

MU18     Lukas Oberdorfer      6,24 Sec  PB (VL) ÖJBL U18 /6,32 Sec (EL)                        

MU18            Thomas Gerdenitsch   6,80 Sec (VL) 6,78 Sec PB (EL)                                 

MU18            Benjamin Striednig       7,15 Sec PB (VL) 7,17 Sec (EL)

WU20           Angelika Charlotte Bodner        7,72 Sec SB (VL) 7,76 Sec (EL)

50mH:

WU16 Anna Slama 8,24 Sec SB

WU23 Christina Stanta 8,18 Sec PB

3-Sprung:    

WU18 Arsema Kifle                              10,08 m SB

WU23 Christina Stanta 10,67 m SB

Wir gratulieren wir unseren TeilnehmerInnen zu ihren erbrachten Leistungen recht herzlich!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

AthletInnen in Vorbereitung auf das Meeting …

Crosslauf – FROHNLEITEN 24.02.2019

Am Sonntag den 24.02.2019 endete der STLV Crosslaufcup 2018/19 mit dem Finallauf in FROHNLEITEN. In diesem 6.Cuplauf wurden gleichzeitig die Steirischen MeisterInnen im Crosslauf gekürt. Acht selektive Runden zu 1200 m waren im Hauptlauf im Sport- und Freizeitpark FROHNLEITEN zu laufen.

Starke Konkurrenz in der Klasse M55 erwartete Günther Vidreis in seinem Lauf. Mit der Endzeit von 43:53 Min musste er sich schlussendlich mit dem undankbaren 4. Rang zufriedengeben. In der Gesamtwertung der Klassen M20 bis M60 erreichte er den 40. Rang.

In der Cupendwertung erzielte er den 2. Rang in der Klasse M55. Gratulation zu dieser Leistung!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

2 KLC- Meeting

Österr. Hallenmeisterschaft AK & U18 – WIEN 16./17.02.2019

Im Ferry Dusika Hallenstadion fanden am Samstag/Sonntag den 16./17.02.2019 die Österreichischen Hallenmeisterschaften der Allgemeinen Klasse und der Klasse U18 statt. In der AK gingen Christina Stanta, Gregor Glaboniat und Markus Kaiser für den KLC an den Start.

Christina Stanta erzielte beim Dreisprung der Damen eine Weite von 11,12 m und belegte den 4. Rang.

Gregor Glaboniat stieß die 7,26 Kg schwere Kugel auf 12,19 m und erreichte in der AKM den 11. Rang.

Markus Kaiser beendete den Dreisprung der AKM mit einer Weite von 12,16 m auf dem 8. Rang.

In der Klasse MU18 waren Arsema Kifle und Lukas Oberndorfer für den KLC am Start.

Arsema Kifle kam bei ihrem ersten Antreten bei einer ÖM im Dreisprung auf eine Weite von 10,07 m und belegte den 8. Rang.

Richtig krachen ließ es Lukas Oberdorfer im 60 m Lauf. In seinem Vorlauf stellte er seine PB von 7,19 Sec ein. Im Finallauf unterbot er seine PB um 1/100 Sekunde und belegte den ausgezeichneten 3. Rang. Mit dem Gewinn dieser Medaille zeigte er, dass er bereits in sehr guter Form ist. Gratulation zu dieser tollen Leistung! Zusätzlich erzielte er im Zeitlauf über 200 m mit 23,57 Sec den sehr guten 6. Rang.

Zu den Ergebnissen unserer jungen AthletInnen insgesamt gratulieren wir recht herzlich!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

Sektionsleiter Robert Kropiunik und unser Bronzemedaillengewinner Lukas Oberdorfer