Mit einem herzlichen Happy Birthday, verbunden mit den besten Wünschen für seine Gesundheit, wünscht der KLC seinem ehemaligen Rekordsprinter und nunmehrigen Ehrenpräsidenten Elmar Kunauer  (18. April 1940) alles Gute zum 80. Wiegenfest.

Die Leichtathletik-Karriere Kunauers begann bereits in jungen Jahren beim Klagenfurter Leichtathletik Klub, wo er von Beginn an seine Konkurrenten über die Sprintstrecken in Schach halten konnte.

Mit 20 Jahren stellte er im ehrwürdigen Letzigrund-Stadion in Zürich zwei neue Österreichische Rekorde über 100 m (10,5 Sekunden) und 200 m (21,4 Sekunden) auf. Damit löste er das 100-Meter-Ticket für die Olympischen Spiele 1960 in Rom.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei der Neueröffnung des Klagenfurter Stadions – drei Wochen vor Beginn der Olympische Spiele – sprintete Elmar mit 10,4 Sekunden über 100 Meter zu einem neuen österreichischen Rekord und reihte sich damit unter die besten europäischen Sprinter ein.

Auch in der 4×100 Meter-Staffel sorgte Elmar mit seinen Teamkollegen Muchitsch, Paska und Reisenbichler in 42,3 Sekunden für den nächsten österreichischen Rekord.

Seine Landesrekorde hielten über 40 Jahre und wurden erst 2003 verbessert.

Nach seiner sportlichen Karriere blieb Kunauer der Leichtathletik und vor allem dem KLC treu. Seit dem Jahr 1968 ist er im Vorstand des KLC tätig. Ab 1978 agierte er als Obmann-Stellvertreter und folgte auf Ewald Bernthaler bis zum Jahre 1994 als Obmann. Im Kärntner Landesverband fungierte er als Vizepräsident und über zwei Jahrzehnte als Kampfrichterreferent.

Als Ehrenpräsident ist Kunauer seit Jahren ein starker Rückhalt im KLC-Vorstand.

 

                                                             200m Rekordlauf bei den Staatsmeisterschaften in Wien

 

Elmar Kunauer mit LH Dr. Peter Kaiser

Lieber Elmar, wir wünschen dir für dein neues Lebensjahr alles Gute, viel Gesundheit und hoffen auf viele Besuche in der Leopold Wagner Arena!

Deine KLC-Familie