Der erste Teil der Kärntner Hallenmeisterschaften fand am Samstag den 25.01.2020 im Sportpark KLAGENFURT statt. In der ersten Meisterschaft der neuen Saison galt es die Kärntner Meister bei den Damen und Herren im 50 m Sprint, über die 50 m Hürden, im Weit- und Dreisprung, sowie im Hochsprung in den AK, den U16, U18 und U20 Klassen zu ermitteln. Zusätzlich gab es einen Rahmenbewerb für den Nachwuchs in den Klassen U10, U12 und U14 (Bericht unter Talenteshow).

Ein großes Starterfeld stellte der KLC in allen Disziplinen und unsere AthletInnen erzielten auch tolle Leistungen.

Dreisprung:

Tamara Lesitschnig AK-W erreichte im Dreisprung eine Weite von 11,59 (SB) m und setzte sich damit  auf den 1. Rang vor Christina Stanta AK-W, die mit 11,07 m (SB) Rang 2 belegte.

Arsema Kifle U20-W erzielte eine Weite von 10,01 m (SB).

Hochsprung:

Christina Stanta AK-W gewann den Hochsprung mit 1,57 m (SB) vor Magdalena Kulnik AK-W mit 1,35 m (SB).

Weitsprung:

Im Weitsprung der Damen gab es in der AK-W gleich einen Dreifachsieg der KLC Damen. Tamara Lesitschnig gewann mit 5,23 m vor Christina Stanta mit 5,05 m (SB) und Magdalena Kulnik mit 4,38m (SB).

50 m Hü:

Christina Stanta AK-W erzielte im VL 8,29 Sec (SB) und im Finale 8,22 Sec (SB) und belegte damit den 2. Rang.

50 m Sprint:

Lilly Pleßnitzer U16-W erzielte im VL als auch im Finallauf zweimal mit 7,23 Sec PB und gewann souverän den Sprint der Klasse U16-W.

Anna Slama und Johanna Friederike Brunner erreichten im VL über 50 m mit 7,20 Sec, bzw. 7,23 Sec jeweils eine PB und landeten am 4. und 5. Rang.

Arsema Kifle U20-W stellte mit 7,55 Sec eine neue PB auf und erreichte den 4. Rang.

Magdalena Kulnik AK-W erzielte im VL mit 7,75 Sec ebenfalls eine neue PB, bestätigte im Finallauf mit 7,78 Sec ihre gute Form und belegte den 3. Rang.

Lukas Pullnig U20-M stellte seine Stärke im Sprint wieder unter Beweis und beendete den VL in 6,19 Sec und drückte im Finale die Laufzeit mit neuer PB nochmals auf starke 6,15 Sec (zugleich ÖJBL 2020 U20-M). Zu dieser besonderen Leistung herzliche Gratulation!

Markus Karlin AK-M stellte zwei tolle Läufe in die Bahn, im VL 6,35 Sec (SB), im FL 6,34 Sec (SB) und gewann die AK-M vor Martin Kaiser mit Laufzeiten von 6,58 Sec im VL (SB) und 6,55 Sec im FL (PB). Den Dreifachsieg in der AK-M stellte Phillip Plattner mit 6,77 Sec im VL (SB) und 6,70 Sec im FL (SB) sicher.

Die zwei ältesten Teilnehmer Valentin Topitschnig und Georg Wlk nutzten den Start in der AK-M als Vorbereitungswettkampf für die Österr. Hallenmeisterschaft der Masters in zwei Wochen in LINZ und erreichten 7,94 Sec bzw. 8,33 Sec (PB).

Weitsprung:

Markus Karlin gewann in der AK-M mit einer Weite von 5,48 m (SB) vor Phillip Plattner mit 5,38 m (SB).

In Summe betrachtet gab es durch unsere WettkämpferInnen gesamt gesehen ein sehr gutes Abscheiden bei diesen Kärntner Hallenmeisterschaften. Wir gratulieren allen KLC-AthletInnen zu ihren erbrachten Leistungen recht herzlich! Danke an die Betreuer und Trainer!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

Starke Leistung neue PB (ÖJBL) und Rang 1: Lukas Pullnig U20-M
KLC Dreifachsieg AK-M 50m: Phillip Plattner, Markus Karlin, Martin Kaiser
Erfolgreiche Damen in der AK-W: Tamara Lesitschnig, Christina Stanta, Magdalena Kulnik
Vorbereitung Finallauf über 50 m AK-W: Im Schwebeflug Magdalena Kulnik Bahn 3,  C. Jellen Bahn 2 und L. Zechner Bahn 1
Zwei fachkundige Meisterschaftsbeobachter: KLC-Kampfrichter Willi Sussitz und KLV-Präsident Albert Gitschthaler