In Graz Liebenau sprintete am 11. September 1971 die KLC-Staffel in der Besetzung Wolfgang Miklautsch, Gert Weinhandl, Karl Woschitz und Walter Grabul in 3:16,20 zum 4x400m Staatsmeistertitel mit neuem Österreichischen Rekord von 3:16,2. Noch heute ist diese Leistung ungebrochen – damit hält das Quartett bereits seit 50 Jahren den ältesten aktuelle Rekord im Kärntner Landesverband.

Bei einem Wiedersehen in Pörtschach wurde in alten Erinnerungen geschwelgt!

Der KLC gratuliert und zeigt sich stolz über diesen einzigartigen Eintrag in die Geschichtsbücher!