Am Sonntag den 09.02.2020 fanden erstmalig die Österreichischen Hallenmeisterschaften der Masters in der TipsArena in LINZ statt. Die AthletInnen des KLC, zwei Damen und fünf Herren gingen zu Recht mit viel Optimismus und mit dem Schwung vom 3. Gesamtrang beim ÖLV-Masterscup aus dem Jahr 2019, an den Start. Nach einem langen Wettkampftag, erster Bewerb um 0900 Uhr, letzter Bewerb um 1845 Uhr, stand eine äußerst erfolgreiche Medaillenbilanz mit sage und schreibe 7 Gold-, 8 Silber– und 3 Bronzemedaillen zu Buche.

 

W40:

Wie gewohnt mit sehr starken Leistungen konnte unsere Medaillenbank Magdalena Kulnik aufwarten. Obwohl sie in den Tagen vor dem Wettkampf durch Fieber stark geschwächt war, gewann sie drei Goldmedaillen und Meistertitel (Weit 4,68 m, Kugel 9,69 m, 60 m Hü 10,38 Sec) und zwei Silbermedaillen (Hoch 1,40 m, 60 m 8,95 Sec). Zum 200 m Lauf trat sie zu Gunsten ihrer Gesundheit nicht an, eine sehr vernünftige Entscheidung! Mit diesen Ergebnissen war sie insgesamt die erfolgreichste Teilnehmerin aus Kärntner Sicht. Zu dieser makellosen Erfolgsbilanz gratulieren wir sehr herzlich!

 

W50:

Einen tollen Meisterschaftseinstieg feierte Beate Jung-Dräbing. Sie gewann im Kugelstoßen mit der Weite von 9,59 m Gold. Eine ansprechende Leistung, Gratulation!

 

M50:

Joachim Katzenberger erreichte im 60 m Sprint mit 8,52 Sec den 5. Rang, über 400 m mit 68,37 Sec den 4. Rang und über 200 m klappte es mit dem Gewinn der Bronzemedaille in 28,37 Sec. In Summe tadellose Leistungen nach der Winterpause!

 

M60:

Georg Wlk konnte über 60 m in 9,72 Sec Rang 4 belegen, über 200 m gelang in 32,56 Sec ebenfalls Rang 4. Im 400 m Lauf erreichte er mit 75,89 sec den 2. Rang und Silber. Im Weitsprung reichte ein Sprung auf 3,01 m zu Rang 3 und Bronze.

 

M65:

Norbert Ehrenstein absolvierte den 1500 m Lauf in 6:46,80 Min, belegte den 3. Rang und holte Bronze. Im Weitsprung erreichte er mit 3,30 m den 2. Rang und Silber. Als Draufgabe gab es über 400 m mit 85:12 Sec noch einmal Rang 2 und Silber. Mit drei gewonnen Medaillen ein erfolgreiches Antreten bei dieser Meisterschaft!

 

M70:

Erfolgreich über die Sprintdistanzen war auch wieder Valentin Topitschnig. Über 60 m erzielte er 9,10 Sec, belegte Rang 2 und holte Silber. Über 200 m sicherte er sich mit 31,73 Sec Rang 1 und Gold. Auch über die 400 m lies er nichts anbrennen und gewann Gold in starken 74,79 Sec. Pech hatte er im 1500 m Lauf. In seiner Altersklasse in Führung liegend, wurde er durch einen Kampfrichter um eine Runde zu früh abgewunken und wurde somit leider disqualifiziert. Insgesamt war er bei den KLC-Herren mit 2 Gold- und 1 Silbermedaille erfolgreichster Athlet. Starke Leistung!

 

Walter Jakobitsch erreichte im 400 m lauf mit 84,25 Sec den 2. Rang und holte Silber. Über 1500 m erzielte er 7:21,81 Min, belegte Rang 1 und gewann Gold. Die 200 m absolvierte er in 37,21 Sec auf Rang 2 und gewann Silber. Gratulation zu diesen Ergebnissen!

 

Mit diesen Topleistungen schaffte das KLC-Mastersteam eine solide Punktebasis für die Gesamtwertung im ÖLV Masterscup 2020.

Hervorzuheben sind die tollen Leistungen von Magdalena Kulnik mit 3x Gold und 2x Silber!

Es ist aber auch anzumerken, dass alle unsere AthletInnen diesmal mit einer, oder mehreren Medaillen zufrieden die Heimreise antreten konnten.

Wir gratulieren unseren AthletInnen besonders herzlich zu den gewonnenen Medaillen und ihren erbrachten Leistungen.

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

Das erfolgreiche KLC-Mastersteam mit Joachim Katzenberger, Georg Wlk, Magdalena Kulnik, Norbert Ehrenstein, Walter Jakobitsch, Valentin Topitschnig (nicht am Bild Beate Jung-Dräbing)

 

Starkes Damenduo: Beate Jung-Dräbing und Magdalena Kulnik

 

Medaillengewinner in der Klasse M70: Walter Jakobitsch, Valentin Topitschnig

 

Vor dem 60 m Sprint im Callroom: Georg Wlk (wie wird’s gehen?), Joachim Katzenberger (doch optimistisch!), Valentin Topitschnig (na ja, schaun wir mal!)

 

Weitsprung Silber: Norbert Ehrenstein

 

400m Silber: Georg Wlk

 

Sprintstark in der Klasse M50: Joachim Katzenberger

 

Zieleinlauf über 60 m Hürden, rechts im Bild: Gold für Magdalena Kulnik

 

Unsere erfolgreichste Athletin: Magdalena Kulnik 3x Gold, 2x Silber