Am zweiten Tag der Österreichischen Hallen Staatsmeisterschaften, die am Sonntag den 21.02.2021 in der TipsArena in LINZ fortgesetzt wurden, warteten alle KLC-Fans am Nachmittag mit Spannung auf „Hop – Step – Jump“, sprich auf den Dreisprung der Damen. Tamara Lesitschnig und Christina Stanta hatten ja im Vorfeld der ÖSTM bereits sehr gute Leistungen in dieser Disziplin aufgewartet. Die Hoffnungen wurden erfüllt, Tamara gewann mit Silber die einzige Kärntner Medaille bei diesen Staatsmeisterschaften!

Vor etwas mehr als 6 Monaten bei den ÖSTM im August 2020 in der Südstadt holte Tamara die Bronzemedaille. Heute gab es eine Steigerung, sie gewann mit einer sensationellen Leistung die Silbermedaille. Mit 12,18 m gelang ihr ein toller Sprung einerseits zu einer neuen PB und andererseits auch einen neuer Kärntner Rekord im Dreisprung! Mit einem kräftigem Sprung erzielte sie diese Weite im dritten Versuch.

Anlauf zum neuen Kärntner Rekord im Dreisprung: Tamara Lesitschnig 12,18m (Foto ÖLV A. Nevsimal)

Bis zum letzten Versuch lag sie mit diesem Sprung sogar auf Goldmedaillenkurs. Ein außerordentlicher starker Sprung ihrer Konkurrentin Viktoria Straczek-Helios vom Verein UWW-LA verhinderte diesmal noch den Gewinn ihres ersten Staatsmeistertitels.

Zu Tamaras fantastischer Leistungssteigerung um 31 cm, mit PB und Ktn. Rekord kann man nur recht herzliche gratulieren!

Auch Christina konnte ihre gute Form beweisen und belegte mit 11,60m den sehr guten 6. Rang. Gratulation.

Siegerehrung: 2. Rang Tamarar Lesitschnig (li außen), 6. Rang Christina Stanta (re außen)

 

Unsere erfolgreichen Dreispringerinne Christina Stanta und Tamara Lesitschnig

Ergebnis Dreisprung Damen:

Wir gratulieren unseren beiden Athletinnen recht herzlich zu ihren erbrachten Leistungen!