Nach den vorgezogenen zwei Bewerben am Donnerstag wurden die Österreichischen Staatsmeisterschaften der Leichtathletik am Samstag den 26.06.2021 im Stadion GRAZ/Eggenberg fortgesetzt. Das sommerliche Wetter war diesmal mit 26° Lufttemperatur für alle WettkäpferInnen erträglich. Nicht ganz nach Vorstellung lief es für unsere AthletInnen am ersten Tag dieser Meisterschaften, aber Tamara Lesitschnig und Lukas Pullnig konnten zumindest je eine SB erzielen. Morgen am zweiten Tag gibt es eine neue Chance, die Performance in den restlichen Bewerben noch zu steigern.

100 m:

Als erster KLC Athlet ging Lukas Pullnig in den 100 m Sprint. Im ersten der drei VL erzielte er eine Zeit von 10,98 s und qualifizierte sich damit für das B-Finale. Dort verbesserte seine Vorlaufzeit bei Windstille auf 10,91 s (SB) und belegte schlussendlich Rang 8 in der Gesamtwertung.

Lukas Pullnig in Vorbereitung auf den ersten über 100m VL

Weitsprung:

Tamara Lesitschnig  sprang jeweils in ihrem 1. und 2. Versuch auf 5,24 m (SB) und beendete den Wettbewerb auf Rang 12. Der Weitsprung ist somit erledigt und so sollte es morgen von ihr gute und auch weite Dreisprünge geben.

Zweiter Versuch im Weitsprung von Tamara Lesitschnig

Diskus:

Angelika Charlotte Bodner erzielte ihre beste Weite im 1. Versuch, wo der Diskus bei 36,87 m landete und belegte Rang 9.

Rang 9 im Diskuswurf: Angelika Charlotte Bodner

Gratulation an unsere AthletInnen zu ihren erbrachten Leistungen!

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

Fortgesetzt wird die ÖSTM am Sonntag. Gemeldet sind folgenden KLC-AthletInnen:

Anna Slama (400mH), Lukas Pullnig (200m), Tamara Lesitschnig (Dreisprung), Christina Stanta (Hoch), sowie je eine 4x100m Staffel (W & M), zwei 3×800 m Staffeln U18W. Wir wünschen unseren AthletInnen ein gutes Gelingen!