Am zweiten Tag der Österreichischen Staatsmeisterschaften in ST. PÖLTEN standen für die KLC Läuferinnen die Staffelbewerbe im Vordergrund. Insbesondere auf das Abschneiden der 3×800 m Staffel der Klasse U18 durfte man gespannt sein.

4×100 m AK-W:

Agota Schekk, Maja Kropiunik, Emilia Gerngroß und Katharina Just laufen mit 49,90 s auf Rang 8.

3×800 m U18-W:

Wieder eine sehr gute Leistung erbrachte unsere 3×800 m Staffel mit Lisa Petz, Ina Slamanig und Emilia Gerngroß. Unter neun angetreten Staffeln belegten sie mit 7:36,86 Min den sehr guten 4. Rang. Auf die Medaille hat nicht viel gefehlt. Eine gelungene Vorstellung unserer jungen Damen!

Ein sehr guter 4. Rang über 3×800 m: Emilia Gerngroß, Lisa Petz und Ina Slamanig

100 m Extralauf AK-W:

Für alle Athletinnen, welche bei den ÖSTMS nur in einem Bewerb startberechtigt waren, gab es die Möglichkeit im 100 m Extralauf nochmals an den Start zu gehen. Drei KLC Damen starteten im zweiten Zeitlauf. Agota Schekk sprintete in diesem Lauf auf 12,99 s. Damit belegte sie in der Endwertung den guten 4. Rang. 1/100 s dahinter klassiert Katharna Just mit 13,00 s sich auf Rang 5. Maja Kropiunik kommt auf 13,36 s und belegt Rang 8.

Das KLC Team mit Robert Kropiunik, Maja Kropiunik, Agota Schekk, Katharina Just, Emilia Gerngroß, Vasily Klimov, Ina Slamanig, Magdalena Kulnik und Lisa Petz.

Wir gratulieren unseren Wettkämpferinnen zu ihren heutigen Leistungen! Das Coaching unserer AthletInnen lag an beiden Wettkampftagen bedankenswerterweise in den Händen von Magdalena Kulnik und Robert Kropiunik. Leider konnte das KLC Team bei diesen ÖSTMS verletzungsbedingt nicht wie gewünscht mit allen starken AthletInnen antreten. Aber die nächsten Meisterschaften kommen bestimmt, wo man wieder mit guten Leistungen darf.